Wahlbereich

Im 9. Schuljahr entscheiden sich die Studierenden für die Zweitsprache sowie einen Basiskurs, der als Orientierungshilfe für die spätere Wahl des Schwerpunktfaches dient. Für die Zweitsprache können sich die Schülerinnen und Schüler zwischen Italienisch und Französisch entscheiden. Drittsprache ist Englisch. Für den Basiskurs stehen Anwendungen der Mathematik, der musische Basiskurs, Französisch, Spanisch oder Wirtschaft & Recht zur Wahl. Weiter bestimmen die Studierenden im Grundlagenfach ab der 4. Gymnasialklasse, ob sie Musik oder Bildnerisches Gestalten belegen wollen.

 

Schwerpunktfach (10. – 12. Lernjahr) sowie Ergänzungsfach (11. und 12. Schuljahr) nehmen zusammen rund 20 Prozent der Unterrichtszeit in Anspruch. Die Studierenden erhalten damit die Möglichkeit, ihr Ausbildungsprofil persönlich zu gewichten und sich mit zwei Fachgebieten intensiver auseinanderzusetzen. Die späteren Ausbildungs- und Berufsziele sollen bei der Wahl eine entscheidende Rolle spielen. Die Kenntnisse aus dem Schwerpunkt- und Ergänzungsfach erleichtern unter Umständen den Einstieg, sind aber nicht Voraussetzung für ein Studium.
 

Sprachen

Basiskurs

Schwerpunktfach

Ergänzungsfach

Freifächer